Die Chronik des Lehrstuhls für Lebensmittelverpackungstechnik

Prof Dr. rer. nat. Horst-Christian Langowski

Im November 2003 hat Dr. rer. nat. Horst-Christian Langowski den nunmehr in Lehrstuhl für Lebensmittelverpackungstechnik umbenannten Lehrstuhl übernommen, der jetzt innerhalb des Wis-senschaftszentrums Weihenstephan dem Department Ingenieurwissenschaften für Lebensmittel und biogene Rohstoffe (Life Science Engineering) zugeordnet ist.
Professor Langowski war bis zu seiner Berufung an die TU München am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (Fraunhofer IVV) als Abteilungsleiter für Materialentwicklung beschäftigt. Seit Anfang 2004 leitete er dieses Institut kommissarisch in Nebentätigkeit. Im September 2007 wurde er von der Fraunhofer-Gesellschaft zum Institutsleiter berufen. Der Lehrstuhl für Lebensmittelverpackungstechnik kooperiert personell und fachlich sehr eng mit dem Fraunhofer IVV: Bei Packstoffen, Packmitteln und verpackten Produkten mit den Abteilungen Materialentwicklung, Lebensmitteltechnologie und Produktsicherheit und Analytik im Hauptinstitut in Freising, beim maschinellen Abfüllen / Abpacken mit dem Fraunhofer-Anwendungszentrum für Verarbeitungsmaschinen und Verpackungstechnik (Fraunhofer AVV) in Dresden.

Dr.-Ing. Horst Weisser

Zum 1. April 1987 wurde Dr.-Ing. Horst Weisser vom Institut für Lebensmittelverfahrenstechnik der Universität Karlsruhe als Ordinarius auf den Lehrstuhl berufen. Gleichzeitig wurde das Lehr- und Forschungsgebiet erweitert. Die neue Lehrstuhlbezeichnung lautete jetzt Lehrstuhl für Brauereianlagen und Lebensmittel-Verpackungstechnik. Die bisherigen Arbeitsgebiete wurden erweitert um das maschinelle Abpacken von Lebensmitteln außerhalb des Getränkebereichs, das Verhalten von verpackten Lebensmitteln während der Lagerung und die zugehörigen Eigenschaften von Packstoffen und Packmitteln sowie den Einsatz der Informationstechnologie im Abfüllbereich.
Der Lehrstuhl war bis zum Jahr 2000 eingegliedert in das Institut für Maschinentechnik, Energiewirtschaft und Betriebswirtschaft der Fakultät für Brauwesen, Lebensmitteltechnologie und Milchwissenschaft der TU München. Mit dem 1. Oktober 2000 wurden alle Weihenstephaner Fakultäten im Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt (WZW) zusammengefasst.

Dr. agr. Frank Berg

Der Ursprung des heutigen Lehrstuhls für Lebensmittelverpackungstechnik reicht zurück in das Jahr 1970, als mit Wirkung zum 1. April 1970 Dr. agr. Frank Berg zum ordentlichen Professor des Lehrstuhls für Brauereianlagen ernannt wurde. Schwerpunkte der Arbeiten waren seinerzeit die Aufstellung und Auslegung von Abfüllanlagen, besonders das Zusammenspiel der einzelnen miteinander verbundenen Maschinen.

Nach dem Tode von Prof. Berg am 28.10.1983 wurde der Lehrstuhl von Prof. Dr.-Ing. Karl Sommer bis zur Neubesetzung kommissarisch geleitet.