Barriereklebstoffe für Lebensmittelverpackungen auf Basis von pflanzlichen Mizellenproteinen

Um den optimalen Schutz eines Lebensmittels vor Umwelteinflüssen wie beispielsweise Wasserdampf und Sauerstoff zu gewährleisten müssen die Eigenschaften verschiedener Materialien in Mehrschichtverbunden kombiniert werden. Dabei werden die einzelnen Schichten häufig durch Klebstoffe zusammengefügt.

Ziel des BMBF-geförderten Vorhabens „Mizellenklebstoff“ ist es die Adhäsionswirkung und Sauerstoffbarriere speziell gefalteter Pflanzenproteine, sog. Mizellenproteine, in einer optimierten Klebstoffformulierung zu nutzen. Dadurch soll die Eigenschaften von Klebstoff und Barrierematerial in einer Schicht des Verbundes kombiniert werden. Auf diese Weise sollen erhebliche Materialeinsparungen ermöglicht und somit zur Nachhaltigkeit im Verpackungssektor beigetragen werden.

 

Ansprechpartner

Marius Jesdinszki